Home     Zurück
Deutsche Wirtschaftsnachrichten | Novo Argumente - Aktuell | Novo Argumente - Rauchen

Sie wollen es wirklich wissen!
16.10.2016

Die ohnehin häßlich Maske fällt und die blutverschmierte Fratze kommt zum Vorschein. Es ist die von Verlogenheit, Bösartigkeit und Kriegsgeilheit entstellte Visage des US-Establishments. Nun ja, es ist älter als 30 Jahre und ab 30 hat jeder das Gesicht, das er verdient. Einen Spiegel sollten die Typen scheuen wie der Teufel das Weihwasser, denn vielleicht gibt es ja doch noch etwas, wovor sie sich entsetzen können. Nein, zu glauben ist das eher nicht. Ist doch ihr Wirken ein ununterbrochener Angriff, der Blut und Elend für Millionen gebracht hat, von Hiroshima bis Vietnam, von Indonesien bis Korea, von Chile bis Nikaragua, von Jugoslawien bis Syrien. Diesmal hatten sie ihre Maske mit dem Motto verziert, den IS bekämpfen zu wollen. In Wahrheit ging es ausschließlich und von Anfang an darum, Syrien, aus geostrategischem Interesse und mit Hilfe islamistischer Terrororganisationen sowie skrupelloser Söldnertruppen, zu zerlegen. Durch diese schändliche Rechnung hat Rußland einen Strich gezogen. Die USA stehen mit dem Rücken zur Wand, was sich zunehmend in unkontrollierten Wahnanfällen äußert. Und weiterhin in dem Glauben schwelgend, daß Frechheit siegt, legen sie mittlerweile selbst ihre wahren Beweggründe und ihre hinterhältige Vorgehensweise offen.

Zitat „Deutsche Wirtschaftsnachrichten“: „Nach Informationen des Wall Street Journal wird in der US-Regierung diskutiert, ob der Geheimdienst CIA und seine regionalen Partner (Anmerkung: Damit sind so humane und liberale Staaten wie Saudi-Arabien und Katar gemeint) Waffensysteme liefern sollten, mit denen Rebellen syrische und russische Artilleriepositionen aus größerer Entfernung angreifen könnten.“… Diese Meldung ist bemerkenswert: Zum einen wird damit mittlerweile offen eingeräumt, dass die CIA in Syrien für die Koordination der Söldner-Milizen zuständig ist. Der Begriff „Rebellen“ ist in diesem Zusammenhang irreführend: In Syrien kämpfen islamistische und internationale Söldner aus 40 Ländern, um die Regierung von Baschar al-Assad zu stürzen. Bisher war es im Völkerrecht üblich, dass militärische Einsätze in anderen Ländern nur mit Zustimmung der rechtmäßigen Regierung oder im Rahmen eines UN-Mandats erfolgen dürfen. Dass ein Geheimdienst, der in seinen Operationen keiner demokratischen Kontrolle oder Legitimation, im Auftrag anderen Staaten in Kampfhandlungen in andere Staaten eingreifen kann, sieht das Völkerrecht nicht vor.“

Der US-Außenminister sprach tatsächlich von „unangemessenen“ Operationen Rußlands in Syrien, womit er wohl meint, daß die völkerrechtskonforme Unterstützung des syrischen Staates durch Rußland den Interessen der USA und deren Unterstützung radikaler, terroristischer Kräfte „unangemessen“ entgegenwirkt. Ja, ja, die Amis wissen eben, was ihnen gegenüber „unangemessen“ ist. Nur können sie leider nicht einschätzen und vor allem abschätzen was IHR grundsätzlich ! unangemessenes Handeln bewirkt. So maßen sie sich an, Rußland, im Falle der Fortsetzung seiner Operation in Syien, vor Kampfverlusten und Terroranschlägen ! zu warnen.

Diese Möchtegern-Cowboys der amerikanischen „Führungsebene“ sind eindeutig auf einen dritten Weltkrieg aus und haben dabei offenbar nicht die geringste Ahnung, was das diesmal für sie und ihre gesamte Nation bedeuten wird. Doch gibt es einige, aber viel zu wenige Stimmen: welche das selbst geschaffene Inferno kommen sehen.

Ewiger Krieg für ewigen Frieden. Wie Amerika den Hass erntet, den es gesät hat

USA im Wahn um die „Herrschaft über die Welt“

Wenn diese Leute kein Gehör finden, können die Amis ihr „God Bless America“ in der Pfeife rauchen – wenn sie denn in ihrem rauchfreien Land noch Pfeifen hätten und nicht selbst schon welche wären.

Denn auch die russische Geduld ist endlich. Wer das verstehen will, sollte sich russische Soldatenlieder anhören, die leise verhalten beginnen und zu einem gewaltigen, harmonischen Chor anschwellen, der alles unter sich begräbt. Ein Ebenbild russischer Strategie und Kampfweise, der die USA physisch und psychisch vollkommen unterlegen sind. Und auch militärtechnisch können sie nur von Überlegenheit träumen. So wird sich das Vietnam-Trauma diesmal auf eigenem Territorium und in ungeahnter Weise für die gesamte Bevölkerung wiederholen.

In Anbetracht des bevorstehenden Krieges nochmal genauer: Sollte Rußland angegriffen werden, und dabei ist es völlig egal, ob auf eigenem Territorium oder in Syrien, ist der durch die Angreifer aufgezwungene Krieg der russischen Bevölkerung heilig - heute wie vor 75 Jahren. Eine Mentalität welche die Amis nie begreifen werden. Auch wenn sie hundertmal bei ihrer Hymne die Hand auf´s Herz legen, bleibt es nur der Ausdruck gewünschter Zugehörigkeit zu einer Hollywood-Illusion. Nicht im entferntesten können sie sich mit einem Volk messen, daß millionenfache Opfer gebracht hat, NOCH NICHT…

Also, let´s go!

Paul Craig Roberts